Gäste des ESV im neuen Weindorf

Bischemer Kerb mit Veränderungen 

(hl) – Etwas Neues wird in diesem Jahr von den Kerbe-Machern ausprobiert. Mit einem Weindorf auf dem Parkplatz an der evangelischen Kirche soll die Bischemer Kerb eine Bereicherung erfahren. Und hier soll nun der Eisenbahner-Sportverein sesshaft werden.

Seit 1986 zählt der Eisenbahner-Sportverein zu den Standbetreibern. Am Anfang noch mit einem kleinen Ständchen in der Darmstädter Straße. Der sich in späteren Jahren dann zu einem großen Verkaufsstand entwickelte. Noch heute schwärmen die Gäste von Hedwig Lang´s  leckerer Champignonpfanne, die über viele Jahre ein Dauerbrenner an der Bischemer Kerb war. 

So ist auch in diesem Jahr das äußere  Erkennungszeichen weiterhin die Darmstädter Straße mit den Vereinen und Schaustellern. Einer wird jetzt in Zukunft fehlen. Der Eisenbahner-Sportverein mit seinen Angeboten an Speisen und Getränken. Der Wechsel in das neu geschaffene Weindorf ist für den Eisenbahner-Sportverein auch ein Wechsel des Angebotes. Ein Sprung ins kalte Wasser? „Man ist im Kerbeteam optimistisch“ so die Aussage von Silke Grüning-Schuchter: „Es ist ein entsprechendes Angebot zusammengestellt und man hofft natürlich, dass es bei den Gästen ankommt“. 

In der Tat, so können sich die Weintrinker mit prämiierten Spitzenweinen aus der Region Rheinhessen bedienen. Weiterhin gibt es Winzersekt und viele Möglichkeiten an Sektvariationen. Alkoholfreie Getränke werden ebenfalls dabei sein. Und für die Kaffeetrinker ist auch gesorgt. Selbstverständlich stehen auch hier diverse Kaffeevariationen auf dem Programm. So gibt es noch leckeren Kuchen für den kleinen Hunger. Wer es deftig haben möchte, der schwingt seinen Löffel in die „Bischemer Kartoffelsupp“. Die in den vergangenen Jahren auf dem alten Standplatz zum Renner wurde.

Im neuen Weindorf kann man beim Eisenbahner-Sportverein gemütlich verweilen bei Live-Musik sowie abendlicher Illumination. Die notwendigen Voraussetzungen sind vom Kerbeteam geschaffen worden. Jetzt liegt es vom 5.9. bis 7.9.2009 an den Besuchern der Bischemer Kerb, was daraus wird – Top oder Flop!