An der Bischemer Kerb wieder im Weindorf

Spitzenweine stehen auf der Gtränkekarte

(hl) – Das im vergangenen Jahr auf der Bischemer Kerb geschaffene Weindorf war für den Eisenbahner-Sportverein ein Sprung ins Ungewisse. War man doch seit 1968 als Standbetreiber in der Darmstädter Straße. Und dann musste das ganze Angebot dem Weindorf angeglichen werden. Es sollte sich auszahlen. Am Ende der Bischemer Kerb war es ein gelungener Sprung von der Darmstädter Straße auf den Parkplatz an der evangelischen Kirche.

„Die Gäste waren über unser vielfältiges Angebot an Weinen und Sekten sowie den anderen Leckereien überrascht“ so Silke Grüning-Schuchter, die dieses vielfältige Angebot mit viel Liebe und Sachverstand zusammengestellt hatte. Nun, auch in diesem Jahr ist sie wieder mit der Zusammenstellung beschäftigt. Erfolg ist also vorprogrammiert. 

So ist der ESV vom 4. bis 6. September 2010 im Weindorf präsent. Und für die Gäste stehen wieder prämiierte Spitzenweine aus der rheinhessischen Region auf der Weinkarte. Auch der Winzersekt und dazu noch viele Möglichkeiten an Sektvariationen werden nicht fehlen. Selbstverständlich gibt es auch alkoholfreie Getränke. Und die Kaffeeliebhaber werden auch nicht vergessen. Dazu servieren wir nach Wunsch noch leckeren Kuchen für alle Naschkatzen.

Wer es deftig haben möchte, der kann samstags und sonntags die leckere „Bischemer Kartoffelsupp“ löffeln. Und noch etwas pikantes steht auf der Speisenkarte. Hausgemachte eingelegte Heringe mit Pellkartoffeln stehen dann montags zum Verzehr bereit. Beide herzhafte Gerichte avancierten im vergangenen Jahr zum Renner.

Es bleibt aber nicht nur beim Essen und Trinken. Man kann dort auch gemütlich bei Musikklängen verweilen und dem steten Treiben zuschauen. Und abends strahlt die Illumination und gibt der Gemütlichkeit noch etwas besinnliches. Das Kerbeteam freut sich heute schon auf seine Gäste.