Licht und Dunkelheit eng beisammen

Neujahrsempfang des ESV

(hl) – Alle Jahre wieder ist der Neujahrsempfang des ESV ein wiederkehrendes Dankeschön für die geleistete Arbeit im Verein. So waren neben den geladenen Gästen auch die Leistungsträger im Vorstand, in den Abteilungen und dem Ehrenrat anwesend. In der Begrüßung des 1.Vorsitzenden Otto Baitz dankte er auch für die Tätigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Engagement. „Nur mit dieser ehrenamtlichen Arbeit kann der ESV mit seinen zehn Abteilungen über die Runden kommen“, so Otto Baitz und fährt fort, „das ist aber leider nicht genug. Denn in verschiedenen Abteilungen und sogar im geschäftsführenden Vorstand fehlen versierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Mitarbeit“.

Das ESV Sport- und Freizeitzentrum ist derzeit im Umbruch. Durch den Bau der vier Kilometer langen Fahrstrecke der Abteilung Großbahn 5 Zoll gibt es enorme Erdbewegungen. Mittlerweile sind bereits 2200 Meter Gleise befahrbar und im Frühjahr dieses Jahres soll es mit dem Bau des Bahnhofs weitergehen. Die Gemeindeverwaltung Bischofsheim, als Förderer der Maßnahmen, nimmt regen Anteil an der Entwicklung dieser Attraktion als Gartenbahn.

Bei der Abteilung Automodellsport Offroad werden ebenfalls größere Umbaumaßnahmen im „Rhein-Main-Circuit“ vorgenommen. Dies dient bereits schon zur Vorbereitung für die beim ESV stattfindende Europameisterschaft 2014. Das heißt natürlich auch im Klartext, dass hier neben neuen Stromleitungen auch noch andere Aufgaben auf den ESV zukommen, um hier eine störungsfreie Veranstaltung zu gewährleisten.

Im Vereinsheim des ESV gab es auch einen Neuerwerb der Großbahner 5 Zoll zu sehen. Im Rohbau stand eine imposante MAK-Diesellok, die im Original ihre Dienste im Güterverkehr ableistet. „Wir haben zwei dieser Loks als Bausatz erworben und beide sollen bereits schon in dieser Saison 2013 eingesetzt werden“, so die Ausführung des stellvertretenden Abteilungsleiters Siegfried Wulle. Natürlich mit einem Augenzwinkern den Nachsatz „und beide sollen dann in einem gelb-blauen Farbkleid erscheinen“. Hofft man hier vielleicht auf einen Zuschuss vom Verein?

Den Abschluss bildete die Crew um Charly Koch mit einem vorzüglichen Essen. Zur Unterhaltung liefen wieder Bilder mit den Aktivitäten im ESV Sport- und Freizeitzentrum.

Natürlich gab es an diesem Tag weiteren Gesprächsbedarf. Dafür sorgte schon die Ankündigung, dass ein Hackerangriff die Homepage des ESV lahmlegte. Somit gibt es im Moment keinen Zugriff auf die ESV-Homepage. Keine Bilder und keine Informationen, die wir Ihnen immer bereitstellen. „Dunkelheit“ breitet sich auf dem grellen Bildschirm aus. Unser IT-Dienstleister wird hier wieder für klare Verhältnisse sorgen.